• +49 (0) 89-514190
  • Landwehrstraße 59, 80336 München Germany
Buchen Sie jetzt
Blog

Aquavit – eiskalt und weit gereist

Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts hatte das im Norden Jütlands gelegene Aalborg den Ruf, die Stadt des „Snaps“ zu sein. Im Jahre 1838 konstruierte der aus Polen stammende Isidor Henius in Dänemark sog. Kolonnen-Destilliergeräte und erzeugte bald den ersten fuselölfreien Alkohol. Seinem Erfindergeist haben wir den unvergleichlichen Aquavit zu verdanken.

Herstellung

Der Aquavit gehört zur nordischen Gastlichkeit wie die Brezn zu München. Auch als Begleiter der kräftigen Küche ist der Aquavit nicht wegzudenken. Der Unterschied zwischen einem Aquavit und einem traditionellen Kornbrand besteht im besonderen Aroma, das durch erlesene Gewürze, Holunderblüten, Fenchel, Anis ,Wacholderblüten und immer durch Kümmel geprägt wird.

Dieser wird in einem zweiten Destillationsdurchgang mit besten Kümmelsamen und einer einzigartigen Kräutermischung, die das Geheimnis der jeweiligen Erzeugerfirma ist , noch einmal gebrannt. Den Mittellauf dieses Durchgangs bildet das sogenannte Würzdestillat, das mit neutralem Alkohol und destilliertem Wasser im Aquavit-Tank vermischt wird, bis das gewünschte Verhältnis erreicht ist. Abschließend folgt die Reifelagerung, die je nach Qualität sehr aufwendig sein kann. Gerne verwendet man hierfür alte Sherry- oder Portweinfässer, um dem Klaren seine individuelle Note und Farbe zu geben.

Aquavit Linie -wieso Linie?

Er gehört zur erlesensten Sorte, die in Norwegen hergestellt wird: der Linie Aquavit.

Nach einer langen Zeit der Lagerung in Sherry-Fässern tritt der Linie Aquavit seine Reise nach Übersee an. Auf Übersee-Frachtern beginnt die Reise von der Reederei in Oslo Richtung Sydney in Australien und wieder zurück, durch 17 Zeitzonen, tropische Temperaturen sowie eisige Kälte. Und noch wichtiger: er passiert dabei zwei Mal die magische Linie, den Äquator.

Das stete Schaukeln im Takt der Wellen lässt das Destillat nicht zur Ruhe kommen und ist eines der Geheimnisse, die der Linie Aquavit ihre besondere Note geben. Am Ende jeder Fahrt werden Schiffsname und Dauer der Seereise als Qualitätsbeweis auf der Flasche vermerkt. Wollen Sie einmal nachschauen, wie lange Ihr Linie Aquavit unterwegs war? Fragen Sie uns nach Ihrem eiskalten Exemplar: geschaukelt, nicht gerührt.